Go Resources

Go Resources

Go Resources

Books

An Introduction to Programming in Go
A short, concise introduction to computer programming using the language Go. Designed by Google, Go is a general purpose programming language with modern features, clean syntax and a robust well-documented common library, making it an ideal language to learn as your first programming language.

Introducing Go
Perfect for beginners familiar with programming basics, this hands-on guide provides an easy introduction to Go, the general-purpose programming language from Google. Author Caleb Doxsey covers the language’s core features with step-by-step instructions and exercises in each chapter to help you practice what you learn.
Guides
Machine Setup
Windows
OSX
Bootcamp
A 4-week instructional series that covers the material in An Introduction to Programming in Go as well as the basics of server-side web development and Google App Engine.
© 2017 Caleb Doxsey. Cover Art: © 2012 Abigail Doxsey Anderson. All Rights Reserved.

Caleb Doxsey

Caleb Doxsey

Caleb Doxsey

Hi I’m Caleb Doxsey and welcome to my website. I’m a software developer interested in a lot of different languages and technologies.

If you’d like to contact me, you can email me here: caleb@doxsey.net.

Blog

doxsey.net/blog
Code

github.com/calebdoxsey
github.com/badgerodon
Experience

2015 – DataDog: Software Engineer
2013 – Gnip: Software Developer
2012 – SendHub: Web Developer, Android Developer
2011 – Trada: Web Developer
2006 – Markit on Demand: Web Developer
Books

2016 – Introducing Go: Build Reliable, Scalable Programs, O’Reilly Media
2012 – An Introduction to Programming in Go, self-published
Education

2006 – Auburn University: B.S. in Computer Science
Some personal stuff: I’m an evangelical, born-again Christian with a more than passing interest in theology and philosophy (and honestly just about any -y). I lean conservative, play guitar (classical and acoustic), enjoy video and board games, and blog haphazardly here.

© 2016 Caleb Doxsey (Email)

Dr. Memory Memory Debugger for Windows, Linux, and Mac

Dr. Memory Memory Debugger for Windows, Linux, and Mac

Dr. Memory
Memory Debugger for Windows, Linux, and Mac
Home
Strace for Windows
Download
Source Code
Documentation
快速入门
Discussion List
Wiki
Projects
Issue Tracker
DynamoRIO
Dr. Memory

Dr. Memory is a memory monitoring tool capable of identifying memory-related programming errors such as accesses of uninitialized memory, accesses to unaddressable memory (including outside of allocated heap units and heap underflow and overflow), accesses to freed memory, double frees, memory leaks, and (on Windows) handle leaks, GDI API usage errors, and accesses to un-reserved thread local storage slots.

Dr. Memory operates on unmodified application binaries running on Windows, Linux, Mac, or Android on commodity IA-32, AMD64, and ARM hardware.

Dr. Memory is built on the DynamoRIO dynamic instrumentation tool platform.

Download Dr. Memory

Dr. Memory is being released under an LGPL license. Windows, Linux, and Mac packages are available for download. The sources are also browsable.

Dr. Memory Performance

Dr. Memory is faster than comparable tools, including Valgrind, as shown in our CGO 2011 paper Practical Memory Checking with Dr. Memory, where we compare the two tools on Linux on the SPECCPU 2006 benchmark suite:

(Valgrind is unable to run 434.zeusmp and 447.dealII).

Documentation

Documentation is included in the release package. A copy is available here for online browsing.

System Call Tracer for Windows

The Dr. Memory release includes drstrace, a system call tracer for Windows.

Fuzz Testing Infrastructure

Dr. Memory includes Dr. Fuzz, a fuzz testing mode along with a configurable fuzz testing library. Dr. Fuzz targets in-process function-level fuzzing, repeatedly running a target function while varying the inputs. It requires no access to source code, and supports code coverage-guided fuzzing, an input corpus, input dictionaries, and custom mutators.

Discussion List

Dr. Memory has its own discussion list.

Issue Tracker

Dr. Memory has its own Issue Tracker.

Contributing to Dr. Memory

We welcome contributions to Dr. Memory. We have a list of project ideas for contributors, targeted toward potential Google Summer of Code students as well as anyone else who is interested. Contributors must first sign a Contributor License Agreement.

actvism.org: FULL INTERVIEW VIDEO: Edward Snowden with acTVism Munich

actvism.org: FULL INTERVIEW VIDEO: Edward Snowden with acTVism Munich

In our interview with NSA-whistleblower, activist and human rights advocate, Edward Snowden, we talk to him about the history of intelligence agencies, notable whistleblowers, the role of politicians and whether he thinks that Donald Trump will misuse the power of the surveillance state. In addition, we ask Snowden about how he lives his usual day in Russia.

What other notable operations were undertaken by U.S. intelligence agencies that receive little attention today but could tell us more about their prevailing culture and mentality?
Are there other whistleblowers that the public should know which may perhaps have not received the same coverage as Edward Snowden?
With Donald Trump in power, is absolute tyranny inevitable given the power of the surveillance state today?
What is the role of the individual in curbing power? Does she or he have the instruments to change the course for the better?
Is there a difference between morality and legality? Is there a precedence where breaking the law is the only resort?
What is the meaning of liberty today and how does it affect our daily lives?
Which laws have been recently passed to expand the surveillance in Russia, China, UK, Germany and the United States?
How does Snowden’s normal day in exile look like and why did he choose to stay in Russia?

heilpraxisnet.de: Auswertung: Vitamin-D-Nahrungszusätze könnten Millionen tödliche Infektionen verhindern

heilpraxisnet.de: Auswertung: Vitamin-D-Nahrungszusätze könnten Millionen tödliche Infektionen verhindern

Viele Menschen in verschiedenen Ländern leiden unter Vitamin D-Mangel

Gerade in der kalten Jahreszeit versuchen sich die meisten Menschen vor Erkältungen und Grippe zu schützen. Forscher fanden jetzt heraus, dass ein Hinzufügen von Vitamin D zu verschiedenen Lebensmitteln bewirken würde, dass das Risiko von Erkältungen, Grippe und anderen gefährlichen Infektionen wie Lungenentzündung sinkt. So könnten jedes Jahr etliche Todesfälle vermieden werden.
Die Wissenschaftler der Queen Mary University of London stellten bei einer großen globalen Untersuchung fest, dass hinzugefügtes Vitamin D in Lebensmitteln Todesfälle und gefährliche Infektionen vermeiden kann. Die Mediziner veröffentlichten die Ergebnisse ihrer Studie in der Fachzeitschrift „British Medical Journal“.

In den USA wird bereits Milch mit Vitamin D angereichert

Die meisten Menschen weisen zu niedrige Niveaus des sogenannten Sonnenschein-Vitamins Vitamin D auf. Macht es deswegen Sinn, Lebensmittel mit Vitamin D zu ergänzen, um so eine bessere Versorgung der Bevölkerung zu erreichen? In den USA wird beispielsweise bereits Milch mit Vitamin D angereichert.

Hängen viele Grippeerkrankungen im Winter mit Vitamin D-Mangel zusammen?

Die aktuelle Studie liefere überzeugende Beweise für die Vorteile einer Anreicherung mit Vitamin D, sagt Autor Professor Adrian Martineau von der Queen Mary University of London. Es gab bereits einige Studien, welche herauszufinden versuchten, ob der Anstieg der Erkältungen und Grippeerkrankungen im Winter teilweise auf einen Mangel an Sonnenlicht und Vitamin D zurückzuführen ist. Diese Untersuchungen hatten aber gemischte Ergebnisse, sagen die Mediziner.

Studie untersucht die Daten von etwa 11.000 Patienten

Die neue Untersuchung kann diese Frage beantworten, weil sie die Rohdaten aus 25 klinischen Studien mit rund 11.000 Patienten aus 14 Ländern neu analysiert und zusammengefasst hat, erklären die Autoren. Studien, die keinen besonderen Nutzen von Vitamin D festgestellt hatten, rieten den Menschen meist dazu, eine große einmalige Dosis von Vitamin D, anstatt regelmäßiger Ergänzungen einzunehmen, erläutern die Forscher.

Wöchentliche Einnahme von Vitamin D kann einen erheblichen Nutzen haben

Die neuen Resultate zeigen einen bedeutenden aber bescheidenen Nutzen für jeden Menschen, der täglich oder wöchentlich Vitamin D einnimmt. Es entsteht indes ein erheblicher Nutzen, wenn Menschen nur niedrige Niveaus von Vitamin D im Körper haben, sagen die Experten. Es kann verschiedene Gründe dafür geben, dass Menschen nur geringe Vitamin D-Werte aufweisen. Beispielsweise sind viele Betroffene nicht sehr viel draußen, schützen sich aus religiösen Gründen durch ihre Kleidung vor der Sonne oder haben eine dunkle Hautfarbe, welche weniger Vitamin D bei Sonnenlicht-Einstrahlung bildet, erläutern die Experten.

Wenig Lebensmittel enthalten Vitamin D

Es ist generell schwer, genug Vitamin D aus der Nahrung zu erhalten. Das Vitamin ist beispielsweise in fettem Fisch und Shiitake-Pilzen enthalten. Wenig andere Lebensmittel weisen ebenso hohe Vitamin-D-Gehalte auf, sagen die Forscher.

Vitamin D Einnahme kann Rate der Atemwegserkrankungen deutlich reduzieren

Durch eine regelmäßige Ergänzung mit Vitamin D halbiert sich die Rate der Atemwegserkrankungen bei Menschen mit den niedrigsten Vitamin D-Werten (unter 25 Nanomol pro Liter). Aber die Ergänzung reduziert auch das Risiko für Infektionen um zehn Prozent, unter den Betroffenen mit einem höheren Vitamin D-Spiegel, erläutern die Forscher.

Infektionen der Atemwege führen zu sehr vielen Krankschreibungen

Die Wissenschaftler berichten, dass respiratorische Infektionen wie Grippe, Bronchitis und Lungenentzündung viele Menschen betreffen. Über 70 Prozent der Bevölkerung des Vereinigten Königreichs erkranken jedes Jahr an einer Infektion der Atemwege. Etwa 25 Prozent der Betroffenen gehen mit ihren Problemen zum Arzt. Diese gesundheitlichen Probleme sind der häufigste Grund für eine Untersuchung beim Arzt und anschließende Krankschreibungen, fügen die Forscher hinzu. Mehr als 50 Prozent der Betroffenen erhalten am Ende ein Rezept für Antibiotika. Dies ist aber unangemessen, weil die Erkrankung in der Regel durch ein Virus verursacht wird.

Im Jahr 2013 verursachten Infektionen weltweit etwa 2,65 Millionen Tote

Infektionen sind verantwortlich für 300.000 Krankenhauseinweisungen pro Jahr in Großbritannien und etwa 38.000 Menschen sterben an den Folgen dieser Infektionen, sagen die Mediziner. Weltweit haben diese Infektionen schätzungsweise 2,65 Millionen Tote im Jahr 2013 verursacht. Eine tägliche oder wöchentliche Ergänzungen von Vitamin D würde bedeuten, dass etwa 3,25 Millionen weniger Menschen in Großbritannien eine Infektion der Atemwege pro Jahr erleiden.

Einführung von mit Vitamin D angereicherten Lebensmitteln würde vielen Menschen helfen

Eine Anreicherung mit Vitamin D kann eine stetige, geringe Aufnahme von Vitamin D bewirken. Dies kann den Vitamin D-Mangel in mehreren Ländern praktisch eliminieren, erklärt der Autor Professor Martineau. Durch die Veranschaulichung dieses neuen Vorteils von Vitamin D würden die Argumente für eine Einführung von mit Vitamin D angereicherten Lebensmitteln verstärkt.

In Großbritannien leiden viele Menschen unter Vitamin D-Mangel

Gerade in Großbritannien haben viele Menschen ein hohes Risiko für einen Mangel an Vitamin D. Die Beweise für die Wirkung von Ergänzungen mit Vitamin D gegen Atemwegsinfektionen könnten aus diesem Grund für Menschen mit Vitamin D-Mangel besonders wichtig sein, sagen die Experten.

Weitere Forschung ist nötig

Für die Knochengesundheit könnten noch höhere Dosen, als derzeit empfohlen, von Vitamin D erforderlich sein. Um dies herauszufinden werden weitere Studien benötigt, sagen die Wissenschaftler. Niedrige Niveaus von Vitamin D können beispielsweise die Knochenkrankheit Rachitis bei Kindern verursachen.

Jon Eyolfson

Jon Eyolfson

eyl.io
AUR
Blog
Education
Research
About
Login
Education
Programming for Performance
Lectures
01
Introduction
02
Crash Course in Modern Hardware
03
Parallel Limitations and Concepts
04
Pthreads and Simple Locks
05
restrict Keyword, Race Conditions and More Synchronization
06
Dependencies
07
Speculation and Parallelization Patterns
08
Automatic Parallelization
09
Last Year’s Midterm Review
10
OpenMP Basics
11
OpenMP Overview
12
Advanced OpenMP
13
Memory Ordering and Other Atomic Operations
14
Lock Granularity, Reentrancy and Inlining
15
Reentrant/Thread-Safe and Assignments
16
Wacky Wednesday
17
Compiler Optimizations
18
Performance Examples
19
Cache Coherency
20
Basic Profiling
21
More Profiling Tools
22
Assignment 3 Background
23
Midterm Solution/Review
24
MPI
25
Features of OpenCL
26
Programming with OpenCL
27
MapReduce
28
Software Transactional Memory
29
Performance Tweaks
30
High-Performance Languages
Assignments
01
Monte Carlo Estimation for Pi
02
Parallelizing Mandelbrot
03
Travelling Salesman Problem as Fast as Possible
04
N-body on GPU