Paul Kirchhof zur Krise der EU: Verfassungsnot! – Europas Zukunft – FAZ

Paul Kirchhof zur Krise der EU: Verfassungsnot! – Europas Zukunft – FAZ
Das Recht gewinnt bei der Gründung der europäischen Wirtschafts- und Währungsunion eine zusätzliche Bedeutung. Damals war die Frage zu entscheiden, ob eine Währungsunion ohne gleichzeitige Gründung einer „Politischen Union“ möglich sei. Die beteiligten Staaten waren nicht bereit, auf eine eigene Haushalts-, Steuer- und Sozialpolitik zu verzichten. Diese Grundeinstellung ist auch heute zu beobachten, wenn hilfsbedürftige Schuldnerstaaten sich weigern, bei der Entgegennahme von Hilfszahlungen Auflagen zu erfüllen, die sie in ihrer Haushalts-, Steuer- und Sozialpolitik wesentlich beengen.

Die Staaten haben dennoch die Währungsunion geschaffen, weil sie durch verbindliche Rechtsregeln die Stabilität der Währung und der Finanzen in den Mitgliedstaaten gesichert haben. Der Unionsvertrag begrenzt die Staatsschulden jedes Staates auf drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für die Neuverschuldung und auf sechzig Prozent für die Gesamtverschuldung. Er garantiert, nach dem Vorbild der Deutschen

Advertisements

basic HTML view

basic HTML view
Gmail has two primary display modes, depending on what type of browser1 you use to access it. Standard view is what you’ll see when you sign in to Gmail from a fully supported browser, and gives you access to all Gmail features.If you don’t have a fully supported browser, we still want you to have access to Gmail; that’s why we’ve developed a basic HTML view of our service that’s compatible with almost any browser. If you sign in to Gmail using a browser that isn’t fully supported, you’ll automatically be directed to the basic HTML view.

The basic HTML view is a little different from what you’re used to because the following features aren’t available:

Chat

Spell checker

Keyboard shortcuts

Ability to manage filters

Adding, editing, importing, or deleting contacts

Custom ‘From:’ addresses

Rich formatting

Digitale Gesellschaft präsentiert Gesetzentwurf für Mitnutzung von WLANs: “Ohne Internetzugang ist man bereits heute Bürger zweiter Klasse” | Digitale Gesellschaft

Digitale Gesellschaft präsentiert Gesetzentwurf für Mitnutzung von WLANs: “Ohne Internetzugang ist man bereits heute Bürger zweiter Klasse” | Digitale Gesellschaft
Änderung des TelemediengesetzesDas Telemediengesetz vom 26. Februar 2007 (BGBl. I S. 179), zuletzt geändert

durch … , wird wie folgt geändert:

An § 8 werden folgende Absätze 3 und 4 angefügt:

„(3) Der Ausschluss der Verantwortlichkeit (Absatz 1) umfasst auch gewerbliche und

nichtgewerbliche Betreiber von Funknetzwerken, die sich an einen nicht im Voraus

namentlich bestimmten Nutzerkreis richten (öffentliche Funknetzwerke).

(4) Der Ausschluss der Verantwortlichkeit (Absatz 1) umfasst auch Ansprüche auf

Unterlassung.”

inotify-tools – GitHub

inotify-tools – GitHub
inotify-tools is a C library and a set of command-line programs for Linux providing a simple interface to inotify. These programs can be used to monitor and act upon filesystem events. A more detailed description of the programs is further down the page. The programs are written in C and have no dependencies other than a Linux kernel supporting inotify.

Vermeintliches Arsen-Bakterium hat normalen Stoffwechsel

Vermeintliches Arsen-Bakterium hat normalen Stoffwechsel
Ein Bakterium, das vermeintlich einen anderen Stoffwechsel aufweist als der Rest des irdischen Lebens, ist ganz normal: Zwei Forschergruppen haben die Hypothese von Nasa-Wissenschaftlern widerlegt, das Bakterium baue Arsen statt Phosphor in sein Erbgut ein.ANZEIGE

Im Dezember 2010 überraschten US-Wissenschaftler die Welt damit, dass sie Bakterien entdeckt hätten, die Arsen statt Phosphor als chemischen Grundbaustein verwendeten. Zwei neue Studien widerlegen diese These.

Sechs Elemente

Alles Leben auf der Erde beruht auf sechs chemischen Elementen – Kohlenstoff, Sauerstoff, Wasserstoff, Stickstoff, Schwefel und Phosphor, kurz: COHNSP. Phosphor ist dabei ein wichtiger Bestandteil der Desoxyribonukleinsäure (DNA), die die Erbinformation trägt, sowie des Adenosintriphosphats (ATP), einem Energielieferanten für die Zellen.

Die Nasa-Wissenschaftler wollten seinerzeit herausgefunden haben, dass das Bakterium Gamaproteobacteria (GFAJ-1) Arsen statt Phosphor als Zellbaustoff einsetzen könne